Heizung Produktionshalle

Hallenheizungen speziell für Produktionshallen - Wärmekomfort ohne Staub und Zug

Produktionsanlagen sind vor allem eines – störanfällig, wenn nicht alle Komponenten wie ein Uhrwerk zusammen arbeiten. Da sind die Mitarbeiter ebenso wichtig, wie die technischen Komponenten. Warmluftumwälzer schaffen hier ein ungünstiges Produktionsklima durch Luftverwirbelung und die damit verbundene Staubemission.

Industriehallen und Werkstätten werden zunehmend mit deckenmontierten Dunkelstrahlern beheizt. Sie sind rasch installiert und arbeiten sehr wirtschaftlich. Wesentliche Vorteile der statischen Heizung: Sie ist schnell verfügbar und temperiert nur die Arbeitszonen - ohne verlustreichen Wärmestau unter dem Hallendach.

Dunkelstrahler zählen zu den wirtschaftlichsten Hallen-Heizsystemen. Aufgrund der fehlenden Thermik entsteht kein fehlender Wärmestau unter dem Dach; das reduziert die Transmissionswärmeverluste im oberen Hallenbereich. Die langwelligen Infrarotstrahlen übertragen vielmehr ihre Energie auf Wände, Böden, die Maschinen und die Einrichtung. Deren Oberflächen geben die Wärme durch die Sekundärstrahlung wieder ab. Die vom Menschen empfundene Temperatur liegt um 2 bis 3 Kelvin über der tatsächlichen Raumtemperatur. Letztere lässt sich folglich bei gleichem Wärmekomfort niedriger fahren. Daraus resultiert eine Energieersparnis von bis zu 15%.

Da die Wärmestrahlen nicht den Luftraum temperieren, spielt auch der Abstand zwischen strahlender Fläche und dem Arbeitsbereich keine Rolle. Hohe Hallen mit lichten Höhen bis zu 30 m und mehr sind deshalb für die Deckenstrahlheizung besonders geeignet.

Zu den führenden Herstellern von Gas-Dunkelstrahlern zählt die westfälische Firma Vacurant Heizsysteme GmbH in Bad Lippspringe. Die direkt befeuerten Dunkelstrahler haben vollautomatische Gasbrenner, die einstufig, zweistufig oder modulierend arbeiten. Die Wärmeabgabe geschieht über Rohrstränge oder -schleifen, die zugleich die Brennkammern sind. Darüber liegende Reflektoren richten die Wärmestrahlung nach unten. Verteilungsverluste wie bei einer hydraulischen Heizung entfallen. Weit verbreitet sind dezentrale Anlagen mit Einzelstrahlern, weil sie die Temperatur-Zonierung durch Zu- und Abschalten von Geräten oder durch den modulierenden Betrieb einfach machen. Wichtig ist, dass die Geräte auch im Teillastbereich mit einem hohen Wirkungsrad arbeiten, da sie in der Praxis erfahrungsgemäß zu 85% im Teillastbetrieb fahren.

Entsprechende Einzelheizgeräte von Vacurant gibt es mit Längen zwischen 3 - 25 m und 12 - 60 kW Heizleistung. Mit der digitalen Regelung Vacutronic werden die Dunkelstrahler überwacht und nach einem Nutzungsprogramm gesteuert. Für manuelle Eingriffe und die Visualisierung der Anlage genügt ein handelsüblicher PC. Schichtzeiten beispielsweise lassen sich programmieren. Alternativ gibt es für die Anlagen-Bedienung ein Touch-Panel mit benutzerfreundlicher Menüführung. Die Dunkelstrahler aus Bad Lippspringe sind ferner netzwerkfähig: Digitale Schnittstellen erlauben die Einbindung der Heizung in die Gebäudeautomation und den Datenaustausch mit anderen Gewerken, so mit der Licht-, Tor- und Jalousiensteuerung.

Eine weitere Eigenschaft machen Dunkelstrahler investitions- und zukunftssicher: die Nutzungsflexibilität Die Strahler sind rasch montier- und demontierbar. Oft ist in der Planungsphase des Gebäudes nicht bekannt, an welche Firmen die Flächen vermietet werden. Oder Produktions- und Lagerflächen kommen unter ein gemeinsames Dach. Die Heizung muss sich der Nutzung anpassen. Ändert sie sich, werden die Strahler entsprechend umgehängt. Das ist in der Regel problemlos, weil Elektro- und Medienversorgung auf offenen Trassen ausgeführt sind.

Dunkelstrahler haben sich auch in kleineren Hallen und Werkstätten bewähren. Für die Bestandslogistik liefert Vacurant abgestimmte Sanierungspakete mit vorgefertigten und montagefreundlichen Geräten. Es sind Einrohr- und U-Rohrstrahler, die oft innerhalb weniger Tage installiert sind. Die Umrüstung findet mithin nach Feierabend statt, um den Fertigungsbetrieb nicht zu stören.

Außer der Energieeinsparung geben meist die niedrigen Investmentkosten den Ausschlag für die Dunkelstrahlerheizung. Aufgrund der direkten Befeuerung mit Erdgas, Bio- oder Flüssiggas entfallen der Bau einer Heizzentrale mit Schornstein und das Rohrnetz für die Wärmeverteilung. Mit entscheidend sind auch die kurzen Installationszeiten, bedingt durch die vorgefertigte Geräteausführung mit integrierter Aufhängevorrichtung. So werden auch bei eng getakteten Ablaufplänen die Geräte just-in time angeliefert. Last but not least: Durch das geringe Gewicht (bei Langfeldstrahlern 9 kg/lfm, bei U-Rohr-Strahlern 18 kg/lfm) kommen die Strahler von Vacurant auch für Gebäude mit geringen Deckenlasten infrage, so für die moderne Hallenkonstruktion in Leichtbauweise.

Bleiben sie produktiv! Strahlungswärme schafft eine optimale Betriebstemperatur, ohne Luftverwirbelung - und das Ganze binnen Minuten! Somit sparen Sie neben dem grundsätzlichen Energieverbrauch auch noch die enormen Vorlaufkosten einer Luftheizung - gerade im Ein- oder Zweischicht-Betrieb.

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung. Wir sind kein Geräteliefernat sondern Systemanbieter und betreuen Sie vom Vorprojekt bis zur Übergabe der Heizung und bundesweitem After Sales Service. Sie nach Referenzen und holen Sie ein Angebot ein.

Die 4 wichtigsten Vorteile unserer Produktionshallenheizungen

  • Sie sparen dauerhaft bis zu 35% Kosten! 
  • Sie haben geringste Staubemmissionen für Mitarbeiter, Technik und sensible Rohstoffe! 
  • Sie sparen enorme Anheizkosten! 
  • Sie sind direkt auf optimaler Arbeitstemperatur